Logo Adamello Bike

N° 63 - Tour del Mortirolo

N° 63 - Tour del Mortirolo

Monno / Mortirolo / Pianaccio / Caret / Monno

25km
3:30 h
Medio

Interessante Strecke, die es ermöglicht den Monte Pagano zu umfahren. Die anfangs steile Auffahrt, die zwar lang ist, aber durch den Asphaltbelag schnell zum Ortsteil Pianaccio führt. Hier beginnt eine panoramische Überquerung, entlang einer technischen Strecke und von militärisch-geschichtlichem Interesse, die dann entlang der ehemaligen Militärstraßen von Caret und der Pozza wieder hinunter fährt.

Strecken im Detail

  • Empfohlene Monate: Juni / Oktober
  • Länge: 25 km
  • Höhenunterschied Aufstieg: 1.100 m
  • durchschnittl. Steigung:8,5%
  • durchschnittl. Fahrzeit: 3,5 Std.
  • Asphalt: 66%
  • Schotter: 20%
  • Saumpfad: 14%
  • Schwierigkeit: mittel

 

DOWNLOAD .KML

Beschreibung der Strecke

Von Monno erreicht man Mostone und man fährt geradeaus entlang der alten Straße von Mortirolo weiter des Mortirolo, bis man wieder auf die neue Straße auf der Ebene von Ponte Palù gelangt. Nachdem man es hinter sich gelassen hat, steigt man steil bis nach den Hotels von S. Giacomo, Belvedere und Pasarì. An der darüber liegenden Kreuzung, dreht man rechts und steigt leicht bis zum Ende der asphaltierten Straße. Man lässt diese hinter sich und fährt auf einem Schotterweg, der unmittelbarer Steigung zu den Bauten aus dem I. WK bei Pianaccio führt, ein herrliches Plateau auf die Berge und Gletscher der Adamello-Gruppe. Mit diesem Panorama, fährt man auf dem Saumpfad, die entlang der südlichen Seite des Monte Pagano führt, bis in die Nähe des Pian di Locher, ein weiterer herrlicher Punkt mit Blick auf die Talmulde des Mortirolo, auf die Berge des Valtellina und der dahinter liegenden Bernina-Gruppe.  Fährt man hinunter entlang der Militärstraße von Caret, mit den Kehren, erreicht man die gleichnamige Ortschaft; in der Nähe der Heuschober, dreht man nach links entlang der ehemaligen Militärstraße; weiter auf den Kehren, die zur Straße nach Mortirolo führen, auf die man dann nach Monno zurück kehrt.